zeitmaschinen.org

Ein Fotografie-Blog

Meine CL in „in your bag“

Ich verfolge schon seit einiger Zeit die Rubrik „In your bag“ der auch sonst sehr empfehlenswerten Website Japan Camera Hunter. Es ist doch immer wieder erstaunlich, was wir Fotografen so alles in unseren Taschen täglich mit uns herumschleppen – von der kompakten Olympus XA bis zur hölzernen 9×12 Reisekamera. Meine Gedanken sind da oft „Respekt, der hat ja einen halben Fotoladen an der Schulter hängen“, „Die Kamera hätt ich auch gern“ oder „da müsste man selbst mal eine seiner Fototaschen samt Inhalt einschicken“.

Als ich letztes Jahr von einem kurzen Trip in die Toskana zurückkam (hier berichte ich darüber), war es dann so weit. Kaum wieder daheim in meiner Wohnung, packte ich den Inhalt meiner winzigen Lowe Pro Streamline 100 auf dem Holzboden in der Küche aus, rückte alles ein paar Mal hin und her bis ich mit dem Arrangement zufrieden war und machte dann mit dem iphone ein Foto, das ich mit ein paar erklärenden Worten auf die virtuelle Reise nach Japan schickte. Lange Zeit geschah nichts, aber dann erschien schließlich meine Leica CL nach einer IIIc/f und einer M6 derselben Firma in ihrer ganzen Pracht auf Bellamys Website. Die Rubrik „in your bag“ verfolge ich immer noch regelmäßig, und schön langsam schleichen sich bei mir schon wieder Gedanken ein mit dem Inhalt: „Da müsse man selbst mal“  – vielleicht von meiner M3 mit allen Objektiven in der Original-Leica-Ledertasche aus den 1950er-Jahren, von meiner handgenähten Umhängetasche aus Allgäuer Kuhfell, in die ich mit den unterschiedlichsten Kameras bestückte Crumpler-Einsätze stecke, vielleicht von meiner dreißig Jahre alten Billingham, die mir bei vielen professionellen Einsätzen treue Dienste geleistet hat und bis auf eine gewisse speckige Patina so gut wie keine Gebrauchsspuren zeigt?Irgendwie erzählt jede meiner Kamerataschen ihre eigene Geschichte, der ich hier im Blog vielleicht auch einmal nachgehen werde …

« »

© 2019 zeitmaschinen.org. Theme von Anders Norén.